Prozessoren-Galerie BILD: Prozessor

Um Ergänzung wird gebeten!


Baujahr Hersteller und Typbezeichnung Datenbus Takt Bemerkung
   intern extern    
? Intel 4004 4 4 ?
1970 Intel 8008 8 4 ?
? TI TMS 1000 ? ? ?
? Zilog Z80 8 [8] 8 [8] 4 MHz [2] 158 Befehle, 17 Register, +5V, maximal 1 µs zur Befehlsausführung [2], 4 GB Adreßraum [8]
? MOS 6502 8 8 ? 64 kB Adreßraum [4]
? Motorola MC6800 8 ? ?
1974 Intel 8080 8 8 ? 64 kB Adreßraum [8]
? Intel 8085 8 8 ? 64 kB Adreßraum [8]
? TI TMS 9900 16 [1] ? 3 MHz (4-Phasen-Takt) [1] 64 Pins, +5V/-5V/+12V, 64 kB Adreßraum, NMOS-Technologie, 19 Register, 67 Befehle [1], 16 MB Adreßraum [8]
1978 Intel 8086 16 16 4,77 MHz
5 - 12 MHz [1]
48 Pins, +5V, 29.000 Transistoren, HMOS-Technologie, 1 MB Adreßraum, 12 Register, 133 Befehle [1]
1978 Intel 8088 16 8 ? 1 MB Adreßraum [8]
? Intel 80186 16 ? ? unterscheiden sich von 8086 bzw. 8088 nur durch die DMA-Unterstützung
? Intel 80188 ? ? ?
1980 Motorola MC68000 32 16 8 MHz (1-Phasen-Takt) 64 Pins, +5V, 68.000 Transistoren, HMOS-Technologie, 16 MB Adreßraum, 19 Register, 61 Befehle [1]
1984 Intel 80286 16 16 8 - 12 MHz [7] real mode (Emulation des 8086) und protected mode (eigener Modus); diese Möglichkeit wurde wegen der Abwärtskompatibilität bis zum Pentium beibehalten. 16 MB Adreßraum [8]
? Zilog Z8000 16 ? 4 MHz (1-Phasen-Takt) 48/40 Pins, +5V, 17.500 Transistoren, NMOS-Technologie, 8/64 kB Adreßraum, 21 Register, 110 Befehle [1]
? Zilog Z8001 16 16 ? 16 MB Adreßraum [8]
? Zilog Z8002 16 16 ? 16 MB Adreßraum [8]
? NEC V20 16 8 ? 16 MB Adreßraum [8]
? NEC V30 16 16 ? 16 MB Adreßraum [8]
1985 Intel 80386SX 32 16 12 - 25 MHz kein Cache [3]; 16 MB Adreßraum [5]
1986 Intel 80386DX 32 32 25 - 40 MHz mit Cache [3]; MMU mit PU; 4 GB Adreßraum, 64 TB virtueller Adreßraum [5]
? Intel 80386SL 32 32 ? geringerer Stromverbrauch, nur für Laptops
? Intel i486SX 32 32 16 - 25 MHz interner Coprozessor abgeschaltet; 4 GB Adreßraum [8]
? Intel i486SX2 32 32 ? 4 GB Adreßraum [8]
? Motorola MC68030 32 32 20 - 50 MHz interner Cache, (P)MMU, 8 x 4 GB Adreßraum, Coprozessor (MC68882) extern [6]
? Intel i486DX 32 32 33 - 50 MHz 8 kB interner Level-1-Cache, zusätzlicher externer Level-2-Cache onboard möglich, beherrscht zusätzlich zu CISC auch RISC, integrierter mathem. Coprozessor; 4 GB Adreßraum [8]
? AMD Am486SXLV 32 32 ? 4 GB Adreßraum [8]
? AMD Am486SX 32 32 ? 4 GB Adreßraum [8]
? AMD Am486DX 32 32 ? 4 GB Adreßraum [8]
? UMC U5S 32 32 ? 4 GB Adreßraum [8]
? Cyrix Cx486SXLV 32 32 ? 4 GB Adreßraum [8]
? Cyrix Cx486S50 32 32 50 MHz? 4 GB Adreßraum [8]
? Cyrix Cx486DLC 32 32 ? 4 GB Adreßraum [8]
? Cyrix Cx486DRx2 32 32 ? 4 GB Adreßraum [8]
? Intel i486DX2 32 32 66 - 80 MHz 4 GB Adreßraum [8]
1993 Intel i486DX4 32 32 80 - 100 MHz 4 GB Adreßraum [8]
? Intel Pentium 32 64 60 - 200 MHz Adreßbus auf 36 bit erweitert = 64 GB Adreßraum, Kommunikation mit dem integrierten Coprozessor mit 64 bit, 2 x 8 kB interner Cache (für Daten und Befehle getrennt), Multiprozessortechnik möglich, 90 Pins mehr als i486
1995 Intel Pentium Pro 32 64 100 - 200 MHz 4 GB Adreßraum [8]?
1997 AMD K6 ? ? ?
1997 Intel Pentium 2 ? ? - 266 MHz